Ausstellung Sagenhaftes Oderland - Stiftung Brandenburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte

Ausstellungen 2015


Sagenhaftes Oderland


Die Ausstellung "Sagenhaftes Oderland" wurde am 22. Oktober 2015 im Haus Brandenburg eröffnet. Mit dabei waren Vertreter des Falkenhagener Kultur- und Kunstvereins e. V., die dieses Projekt initiiert hatten. Ebenso waren die Schauspielerin Christel Bodenstein und ihr Mann Hasso von Lenski zugegen. Christel Bodenstein modellierte die Figuren zu dem Projekt. Sagen links und rechts der Oder waren die Grundlage dafür. Die Figuren stellen verschiedene Sagengestalten dar.

Die Sagen sollen auch dazu animieren, die Orte links und rechts der Oder zu besuchen. Vielleicht sieht man ja dabei eine Nixe oder den fürchterlichen Graul...


Dazu gehört auch ein Merkspiel für kleine und große Kinder, das auch im Haus Brandenburg erworben werden kann.



Das Spiel mit den Figuren-Karten und den Sagen (Fächer - links)



Zum Spiel gehören als Spielfläche eine alte Landkarte der Region, Karten mit den Figuren und die Sagen dazu zum Vorlesen oder Selberlesen.

Die Sagen, das Spiel und die Ausstellung sind zweisprachig (deutsch - polnisch)



Der Spielekarton


Einzelheiten dazu auf der Webseite:
...mit dabei: Videos zu den Sagen.


Anfragen an Frau Horn:
Tel. 03361 310952
Fax. 03361 310956
eMail: info@stiftung-brandenburg.de

Ein paar Impressionen zur Eröffnung der Ausstellung gibt es hier zu sehen (als PDF).

Träger des Projektes und der Ausstellung ist der
Falkenhagener Kultur- und Kunstverein e.V.



Einer der Aufsteller in der Ausstellung mit der Sagenfigur 
"Die Roggenmuhme".
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü